Bureau G9


Hurendste – Lern Deutsch mit Apple

von Martin Glauser. Durchschnittliche Lesezeit: about 2 minutes.

Wenn man auf dem iPhone „Gutenacht“ schreibt, macht das automatische Korrekturprogramm daraus „hurendste“. Wem da der Daumen zu schnell auf Senden hüpft, der erntet Unverständnis.

Google weiss von nichts, und es ist mir schon lange nicht mehr passiert, dass ich auf eine Suchanfrage noch nicht einmal einen „Meinten Sie“-Vorschlag bekommen habe. Die Zeichenfolge „Hurendste“ scheint im ganzen Universum nicht vorzukommen, soweit dieses von Google erfasst ist.

Für einmal liefert das Internet keinen Aufschluss. Nicht einmal das „kleine“ Online-Schimpfwörterbuch führt das mysteriöse Wort. Auf diese Seite bin ich gestossen, als ich es bei Google mit „hurenste“ (ohne ‚d’) probierte. Aber auch dieses Wort gibt es da nicht (sondern es kommt bloss im Schimpfwort „Hurenstecher“ vor). Bing findet ebenfalls nichts, kommt aber immerhin mit etlichen Seiten, die die Wörter „Huren“ und „St. Gallen“ nahe beieinader platziert haben – doch dieser Pfad führt zu weit ab von unserem Thema. Wikipedia schlägt etwas ratlos „Huronsee“ vor.

Immerhin noch sinnvoller als das, was das iPhone dann wieder liefert, wenn ich von ihm wissen möchte, auf welche andere Zeichenfolgen als „Gutenacht“ es einem wohl auch noch „Hurendste“ vorschlagen möchte: Es lässt sich keine finden. Selbst wenn man nur einen Buchstaben ändert: „Herendste“ verwandelt das Korrekturprogramm immerhin in „Berentete“. Da will man sich ja auch gleich wieder an den Kopf fassen, als Schweizer zumal. Aber anders als „Hurendste“ hat „Berentete“ im Reich der deutschen Wörter durchaus seinen Platz: Berentete sind nämlich Hartz IV-Empfänger. Oder das, was man mit ihnen früher tat. Der Korrekturvorschlag ist also nicht so abwegig. Es könnte sein, dass ein deutscher Staatsbeamter im Ruhestand abends nach ein paar Bierchen Reality-Formate auf RTL II schaut und dann seinem alten Kumpel auf dem iPhone die Nachricht tippt: „ … und diese Leute berentete ich 30 Jahre lang!!“. Fehlerfrei dank Apple’s Autokorrektur.

Zu „Horendste“ macht das iPhone hingegen gar keinen Korrekturvorschlag. Offenbar scheint ihm, mit „Gutenacht“ könne doch wohl nur „Hurendste“ gemeint sein. Aber schreibt jemand „Horendste“ oder „Herendste“, dann fällt ihm dieses Wort partout nicht ein.

Wer mir bis hier gefolgt ist, dürfte verstehen, dass es mir geht wie dem zufälligen Entdecker einer bisher unbekannten Spezies. Ein Wort, das auf keinem Server der Welt gespeichert und von keiner Suchmaschine je gespidert wurde. Und doch existiert es im Innern des iPhone! Als Entdecker möchte man diese bisher unbekannte Art auf etwas zurückführen können, ihr eine Genealogie geben, sie klassifizieren. Der Hirte Faustulus, Ziehvater von Remus und Romulus, hatte eine hurende Gattin (lat. lupa). Vielleicht gab es noch mehr hurende Frauen in der Gegend von Rom, und vielleicht war sie die Hurendste von allen. Bei „Hurendste“ handelt es sich also um ein Gerundium im Superlativ.

Aber das grosse Rätsel bleibt, wie ist es da hineingekommen, in das iPhone? Hat etwa der Mitarbeiter, der die aus Wörterbüchern generierte deutsche Autokorrektur von Schimpfwörtern reinigen sollte, beim Löschen von „Hurenstecher“ geschlampt? Wer löst mir das Rätsel? Für sachdienliche Hinweise bedanke ich mich im Voraus.

Auch ein Fall von Autokorrektur? Wölfin (lat. lupa) statt Hure (lat. lupa)

 

2 Kommentare zu ‘Hurendste – Lern Deutsch mit Apple’

  1. Levon sagt:

    Das Gefaellt mir Button Plugin waere bestimmt hilfreich. Oder habe ich es nicht gesehen?

Kommentar abgeben